REZEPT DES MONATS

 

Zum guten Leben gehört gutes Essen, finden wir. Deshalb präsentieren wir hier das Rezept des Monats aus dem Freiburger Marktkalender.

 

An jedem Werktag – bei Wetter und Wind – findet rund um das Münster der große Markt mit mehr als 150 Ständen statt. Vier Freiburger, die ihren Münstermarkt lieben und schätzen, haben sich für eine Hommage an diesen schönsten aller Freiburger Märkte zusammengeschlossen: Der Fotograf Albert Josef Schmidt, der Illustrator Matthias Wieber, der Grafiker Wolfgang Wick und Hans-Albert Stechl, der sich mit seiner Kochkolumne »Stechls Standgericht« in der Badischen Zeitung einen Namen gemacht hat.

 

Der Freiburger Marktkalender bringt mit stimmungsvollen Fotos und frischen Illustrationen von Matthias Wieber die Atmosphäre des Marktgeschehens nach Hause. Zu jedem Monatsblatt gibt es ein saisonal fein abgestimmtes Gericht. Gerne raffiniert, aber immer einfach nachzukochen.

 

Kostenloser Download der Marktkalender-Rezepte 2019 in Englisch und Französisch.  |  Freiburger Marktkalender im OnlineShop bestellen

           

 

Gefüllte Auberginen

 

Zum Schluss tunkten alle auch noch die allerletzten Reste des Tomatensugos mit einem Stück Weißbrot aus der Backform …

 

 

 

 

Das »Restefischen« im Tomatensugo könnte man als Hinweis dahin gehend verstehen, dass die gefüllten Auberginen, die darin geschmort wurden, eigentlich überflüssig waren und der Sugo allein zur allgemeinen Zufriedenheit ausgereicht hätte. Aber vielleicht hat ja auch erst das gemeinsame Schmoren den Geschmack so richtig abgerundet. Und ein Essen, das satt macht, sollte es ja auch sein. Dann also doch: mit Bulgur gefüllte Auberginen in Tomatensugo.

Zum Sugo: Diesen zuzubereiten, ist in Anbetracht der spätsommerlichen Aromenfülle unserer Tomaten wirklich ein Kinderspiel. Die Tomaten dreißig Sekunden in kochendes Wasser tauchen, häuten, in kleine Stücke schneiden und mit allem Saft und allen Kernen in eine feuerfeste Form geben. Knoblauchzehen grob hacken, dazugeben. Salzen, pfeffern, ein paar abgezupfte Kräuter wie Thymian und Rosmarin und einen Schuss Olivenöl dazugeben, alles gut vermengen und gleichmäßig in der Form verteilen, und fertig ist die Grundlage.

Von den Auberginen den Strunkansatz abschneiden. Dann mit dem Gemüseschäler fünf oder sechs fingerbreite Streifen in gleichmäßigem Abstand von der Schale längs wegschneiden (so gart die Aubergine nachher besser) und dann die Aubergine der Länge nach halbieren. Die Schnittfläche mit einem Messer drei- bis viermal kreuzweise tief einschneiden, Salz, Olivenöl und ein paar Spritzer Zitronensaft darauf verteilen und mit einem Löffel in die Schnitte drücken. Die Auberginenhälften (Schnittfläche nach oben) in die Tomaten setzen und die Form in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen schieben, Ober- Unterhitze, mittlere Einschubleiste.

Etwa 40 Minuten schmoren, bis das Fleisch der Früchte ziemlich weich ist. Vielleicht zwischendurch ein wenig Wasser angießen, denn der Sugo darf nicht dunkel werden und schon gar nicht anbrennen, sonst wird der Knoblauch bitter. Die Form aus dem Backofen nehmen und mit einem Löffel in die Auberginenhälften eine tiefe Kuhle drücken oder kratzen. In diese Kuhle wird nun folgende Füllung gehäuft, die wir zubereitet haben, während die Auberginen schmoren.

Füllung: Der Bulgur wird in Salzwasser gekocht, je nach Körnung vier bis fünf Minuten lang, dann in dem Wasser weitere vier bis fünf Minuten ausquellen lassen und in ein Sieb abschütten.

Den Fetakäse zerbröseln und mit den gehackten Kräutern unter den Bulgur mischen. Mit Salz, Pfeffer, abgeriebener Zitronenschale und Chili herzhaft abschmecken. Etwas Olivenöl untermischen.

Mit dieser Füllung wird jede Auberginenhälfte gut gefüllt. Und nun kommt alles nochmal zur finalen Erhitzung für etwa zehn Minuten in den Backofen. Fünf Minuten Grill zum Schluss schaden nicht. Mit Weißbrot zum Auftunken und Salat servieren.

 

Bierempfehlung

Morgenrot — Markgräfler Brauwerk, Tannenkirch. Ein Irish Red Ale mit fruchtigem Antrunk durch den edlen Golding Hopfen, gepaart mit einem typisch trockenen Abgang.

 

Weinempfehlung

»Gestad« Syrah — Weingut Ziereisen. Komplexes Beerenaroma im Bukett aus Brombeeren, Pfeffer und Vanille gepaart mit feinkörnigem Tannin und der lebendigen Säure. Abgerundet durch einen langen Abgang.

 

 

Einkaufszettel für vier Personen

Vier mittelgroße Auberginen (ca. 250 Gramm pro Stück), Saft von einer halben Zitrone, Salz, Olivenöl.

 

Tomatensugo: Acht große, reife Tomaten, drei Knoblauchzehen, abgezupfte Kräuter (Thymian, Rosmarin), Olivenöl, Salz, Pfeffer.

 

Füllung: 250 Gramm Bulgur (Weizengrütze), 250 Gramm Fetakäse, eine Handvoll Kräuter (fein geschnittene Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch, Petersilie, Liebstock, Basilikum), Salz, Pfeffer, abgeriebene Schale von einer halben Zitrone, Chili, Olivenöl.

 

 

 

::::: WEBSITE :::::

 

Besuchen Sie den Freiburger Marktkalender auf www.freiburger-marktkalender.de

 

 

::::: BESTELLUNG :::::

 

Der Marktkalender 2019 ist ausverkauft.

Der neue Freiburger Marktkalender 2020 kann direkt beim Rombach Verlag bestellt werden – Klick zum OnlineShop!

 

www.buchhandlung-rombach.de    |    Telefon 0800/222 422 488

€ 19,90 (D) im Buchhandel

 

 

Albert Josef Schmidt  |  Hans-AlbertStechl  |  Wolfgang Wick  |  Matthias Wieber

 

FREIBURGER MARKTKALENDER 2019

15 Blatt/30 Seiten, 12 Kochrezepte, 12 Rezeptkarten zum Ausschneiden, zahlreiche Farbfotos und Illustrationen

42 x 29,7 cm (B/H), solide Spiralbindung  |  Rombach Verlag Freiburg

ISBN 978-3-7930-5172-5

 

SAVE THE DATE
Marktkalender Event
28. Nov. 2019

 

 

 

 

Freiburg Market Calendar 2019

Download Recipe Cards

 

The creators and makers of the Freiburg Market Calendar belong to the large number of fans enjoying the market around the Freiburg Cathedral: Albert Josef Schmidt (photographer), Hans-Albert Stechl (chef), Wolfgang Wick (graphic designer) and Matthias Wieber (illustrator). It is the third year that their market calendar - already an institution in itself - is published. The recipes on the back of each calendar page match the season, all made of ingredients available on the market during the respective months: wild garlic pancake, May plaice, pizza with potatoes and ceps or apple & horseradish soup are on the agenda for 2018. The recipe cards with shopping list have been tried and tested.

And, as usual, the meals created by Hans-Albert Stechl can be cooked easily, as he stands for a “no-frills” cuisine.

 

 

 

 

 

Calendrier saisonnier du Marché de Fribourg 2019

Télécharger les fiches de recette

 

Les inventeurs et créateurs du Calendrier saisonnier du Marché de Fribourg appartiennent aux nombreux adeptes du marché autour de la cathédrale de Fribourg: Albert Josef Schmidt (photographe), Hans-Albert Stechl (chef de cuisine), Wolfgang Wick (designer graphique) et Matthias Wieber (illustrateur). C’est déjà la troisième fois qu’on publie le calendrier saisonnier du marché qui est devenu une institution en soi. Les recettes au dos de chaque page de calendrier sont adaptées à la saison et préparées avec des ingrédients frais du marché: crêpes à l'ail des ours, plie au mois de mai, pizza aux cèpes et pommes de terre ou soupe de pommes au raifort figurent sur la liste pour 2018. Les fiches de recette avec liste d’achats ont fait leurs preuves.

Et, comme toujours, les plats créés par Hans-Albert Stechl sont faciles à cuisiner, car sa cuisine est sans chichis.

 

J