REZEPT DES MONATS

 

Zum guten Leben gehört gutes Essen, finden wir. Deshalb präsentieren wir hier das Rezept des Monats aus dem Freiburger Marktkalender.

 

An jedem Werktag – bei Wetter und Wind – findet rund um das Münster der große Markt mit mehr als 150 Ständen statt. Vier Freiburger, die ihren Münstermarkt lieben und schätzen, haben sich für eine Hommage an diesen schönsten aller Freiburger Märkte zusammengeschlossen: Der Fotograf Albert Josef Schmidt, der Illustrator Matthias Wieber, der Grafiker Wolfgang Wick und Hans-Albert Stechl, der sich mit seiner Kochkolumne »Stechls Standgericht« in der Badischen Zeitung einen Namen gemacht hat.

 

Der Freiburger Marktkalender bringt mit stimmungsvollen Fotos und frischen Illustrationen von Matthias Wieber die Atmosphäre des Marktgeschehens nach Hause. Zu jedem Monatsblatt gibt es ein saisonal fein abgestimmtes Gericht. Gerne raffiniert, aber immer einfach nachzukochen.

 

Kostenloser Download der Marktkalender-Rezepte 2019 in Englisch und Französisch.

           

 

 

Quarktörtchen mit Früchten

 

Wenn das Dessert nicht nur schmecken, sondern auch noch optisch etwas hermachen soll, dann ist dieses Quarktörtchen mit frischen Früchten unter beiden Aspekten eine ausgezeichnete Wahl.

 

 

 

 

Allerdings müssen wir dazu die Ausstattung ­unserer Küche überprüfen: Gibt es dort Speiseringe aus Metall, die man zum hübschen Anrichten auf dem Teller manchmal einfach braucht? Etwa sechs Zentimeter hoch und sieben Zentimeter Durchmesser sollten sie haben. Und ein passgenauer Stampfer oder Durchdrücker sollte auch noch mit dabei sein. Mit ihm kann man all die Dinge, die in die Ringe gefüllt wurden, bei Bedarf zusammendrücken und verdichten. Das erhöht die Standfestigkeit mancher Kon­struktion erheblich.

 Die Butter wird geschmolzen. Die Mandeln werden in einer Pfanne ohne weitere Zugabe von Fett goldbraun geröstet. Die Löffelbiskuits werden grob zerbröselt. Mandeln und Löffelbiskuit in einer Schlüssel vermischen und dann die flüssige Butter dazugießen, alles gut miteinander vermengen und verkneten.

 Ein Küchenbrett mit Backpapier belegen, die vier Speiseringe darauf setzen, die Biskuitmasse gleichmäßig in die Ringe verteilen, dann mit dem Stampfer die Masse gut festdrücken, so dass in den Ringen ein Boden aus der Biskuitmasse entsteht. In den Kühlschrank stellen, damit die Butter kalt und damit dieser Teigboden fest wird.

 Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und mit dem Messerrücken das Mark herauskratzen. Den Saft einer halben Orange sowie einen Esslöffel Zitronensaft in einem Topf zusammen mit dem Vanillemark leicht erwärmen und darin die gewässerten und gut ausgedrückten Gelatineblätter auflösen.

 Den Quark zusammen mit dem Orangen-Zitronen-Saft, der abgeriebenen Schale von einer halben Zitrone und drei gehäuften Teelöffeln (Vanille-)Zucker, man kann auch flüssigen Honig nehmen, in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer (Schneebeseneinsätze) ein paar Minuten gut durchschlagen, so dass die Masse luftig wird.

 Zwischendurch haben wir einen Drittel Becher Schlagsahne steif geschlagen, diese kommt ganz zum Schluss zur Quarkmasse dazu – noch einmal kurz durchmixen – fertig.

 Die Ringe aus dem Kühlschrank holen, die Quarkmasse gleichmäßig in die Ringe verteilen und alles wieder zurück in den Kühlschrank stellen – für mindestens vier Stunden.

 Anrichten: Die Ringe mit einem Messer vom Backpapier lösen und auf Tellern platzieren. Dann mit einem kleinen, spitzen Messer an den Ringen innen entlangfahren und so die Quarkmasse vom Rand der Ringe lösen (wenn man das Messer leicht anwärmt, geht das besonders gut).

 Nun die Ringe vorsichtig nach oben abziehen, und wenn bis hierher alles gut gegangen ist, steht ein schöner Quarkmousse-Turm vor uns. Dieser muss nur noch mit Beeren und einem Minzeblättchen ­dekoriert werden.

 

 

Bierempfehlung

Coco D’Or — SchwarzwaldGold Braumanufaktur, Vörstetten. Ein Bio-Spezialbier mit Champagnerhefe vergoren, säurebetont und mit fruchtigen Hefearomen.

 

Weinempfehlung

Badisch RotGold — Weinhaus Rabe. Eine fruchtige Erfrischung zum Törtchen. Die lebendige Säure und die feinherbe Süße gepaart mit einer leckeren Beerfrucht lässt das Gericht »leicht schweben«.

 

 

Einkaufszettel für vier Personen:

Teigboden: 50 Gramm Butter, sechs Löffelbiskuits, 40 Gramm gemahlene Mandeln.

 

Quarkfüllung: 500 Gramm Speisequark mit 20% Fett, ein Drittel Becher Schlagsahne, eine halbe Vanilleschote, Saft von einer halben Orange (ca. 70 Milliliter), ein Esslöffel Zitronensaft, abgeriebene Schale von einer halben Zitrone, drei gehäufte Teelöffel Zucker (oder flüssiger Honig), zweieinhalb Blätter Gelatine.

 

250 Gramm gemischte Beeren.

 

 

::::: WEBSITE :::::

 

Besuchen Sie den Freiburger Marktkalender auf www.freiburger-marktkalender.de

 

 

::::: BESTELLUNG :::::

 

Der Marktkalender 2019 ist ausverkauft.

Der neue Freiburger Marktkalender 2020 kann ab August beim Rombach Verlag bestellt werden:

 

www.buchhandlung-rombach.de    |    Telefon 0800/222 422 488

€ 19,90 (D) im Buchhandel

 

 

Albert Josef Schmidt  |  Hans-AlbertStechl  |  Wolfgang Wick  |  Matthias Wieber

 

FREIBURGER MARKTKALENDER 2019

15 Blatt/30 Seiten, 12 Kochrezepte, 12 Rezeptkarten zum Ausschneiden, zahlreiche Farbfotos und Illustrationen

42 x 29,7 cm (B/H), solide Spiralbindung  |  Rombach Verlag Freiburg

ISBN 978-3-7930-5172-5

 

SAVE THE DATE
Marktkalender Event
28. Nov. 2019

 

 

 

 

Freiburg Market Calendar 2019

Download Recipe Cards

 

The creators and makers of the Freiburg Market Calendar belong to the large number of fans enjoying the market around the Freiburg Cathedral: Albert Josef Schmidt (photographer), Hans-Albert Stechl (chef), Wolfgang Wick (graphic designer) and Matthias Wieber (illustrator). It is the third year that their market calendar - already an institution in itself - is published. The recipes on the back of each calendar page match the season, all made of ingredients available on the market during the respective months: wild garlic pancake, May plaice, pizza with potatoes and ceps or apple & horseradish soup are on the agenda for 2018. The recipe cards with shopping list have been tried and tested.

And, as usual, the meals created by Hans-Albert Stechl can be cooked easily, as he stands for a “no-frills” cuisine.

 

 

 

 

 

Calendrier saisonnier du Marché de Fribourg 2019

Télécharger les fiches de recette

 

Les inventeurs et créateurs du Calendrier saisonnier du Marché de Fribourg appartiennent aux nombreux adeptes du marché autour de la cathédrale de Fribourg: Albert Josef Schmidt (photographe), Hans-Albert Stechl (chef de cuisine), Wolfgang Wick (designer graphique) et Matthias Wieber (illustrateur). C’est déjà la troisième fois qu’on publie le calendrier saisonnier du marché qui est devenu une institution en soi. Les recettes au dos de chaque page de calendrier sont adaptées à la saison et préparées avec des ingrédients frais du marché: crêpes à l'ail des ours, plie au mois de mai, pizza aux cèpes et pommes de terre ou soupe de pommes au raifort figurent sur la liste pour 2018. Les fiches de recette avec liste d’achats ont fait leurs preuves.

Et, comme toujours, les plats créés par Hans-Albert Stechl sont faciles à cuisiner, car sa cuisine est sans chichis.

 

J